SoulMates Animal Healing & Coaching by Dany Tara

Psychologische Beratung für Tierhalter und Tiertherapeuten

Du bist Tiertherapeut oder Tierhalter?

  • Du arbeitest mit Tieren, bist Tierarzt, Tierheilpraktiker, Tierpfleger, Tierschützer oder einfach ein liebevoller Tierhalter?
  • Du hast oft von berufswegen mit dem Verlust eines Tierlebens zu tun?
  • Dein Haustier macht sich gerade auf den Weg ins Regenbogenland oder ist gerade über die Regenbogenbrücke gegangen?
  • Und mit diesem Verlust kannst du schwer umgehen?
  • Der Verlust deines Tiers oder sein Sterbeprozess hat dich in eine tiefe Krise gestürzt?
  • Du möchtest mehr über die Verbindung zwischen Mensch und Tier wissen?
  • Du möchtest ergründen, wie sich dein Seelenleben auf das deines Tieres auswirkt?

Dann bist du hier vielleicht richtig….

Weshalb ist die psychologische Beratung von Tierhaltern so wichtig?

Die Verbindung zwischen Mensch und Tier ist sehr eng. Bei Verhaltensauffälligkeiten ist dies immer wieder zu beobachten: Tiere mit Ängsten haben häufig Besitzer, die ebenfalls unter Ängsten leiden. Wenn das Angstproblem des Besitzers nicht gelöst werden kann, ist die Behandlung für das Tier nur wenig nachhaltig. Hier könnte man es so vergleichen: das Tier spiegelt das Symptom, aber der Mensch ist die eigentliche Ursache.

Dies gilt für alles psychischen und physiologischen Problematiken.  Im Rahmen der Psychosomatik erkennen wir, dass sehr viele Störungen auf körperlichen Ebene, eine seelische Ursache haben.

Wir sind mit unseren Tieren zutiefst verbunden. Und je näher man sich ist, desto stärker erleben wir die Interaktion und die Verbindung. Das morphogenetische Feld beinhaltet Informationen und diese werden untereinander ausgetauscht. Wenn wir das „stärkere“ Energiefeld, also das menschliche Feld, optimieren, kann das morphogenetische Feld der Tiere sich anpassen.

Was bedeutet das konkret für Tierhalter?

Es bedeutet, dass es besonders als Tierhalter wichtig ist,  auf seine seelische Gesundheit zu achten.

Dies ist im allgemeinen wichtig. Doch als Tierhalter ist diese Achtsamkeit  fast doppelt so wichtig, da man quasi für zwei Lebewesen – also sein Tier und sich selbst die Verantwortung für seelische und somit auch körperliche  Gesundheit trägt

Wie kann ich dir dabei helfen?

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie darf ich dich begleiten, wenn es sich um diagnostizierte psychische Probleme handelt aber auch  im Sinne der Beratung/des Coachings.

Du gibst deinen Wunsch vor, den Weg gehen wir gemeinsam.

Was sind meine Schwerpunkte?

  • Ängste
  • Trauerbegleitung
  • Mittelschwere Depressionen
  • Trauma mit Traumafolgestörungen
  • Suchtproblematiken
  • Psychische Begleitung bei körperlichen Erkrankungen
  • Sinnfindung im Leben
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Akute Lebenskrisen

Wie arbeiten wir, welche Methoden wenden wir an?

Im Gegensatz zu den Psychotherapeuten mit Krankenkassenzulassung dürfen Heilpraktiker für Psychotherapie das Therapieverfahren wählen, welches am besten zur Thematik des Klienten paßt. Wir schauen mit welchen Methoden du dich wohl fühlst und welche bei dir am besten wirken.

Kombinieren können wir die:

  • Verhaltenstherapie
  • Hypnose
  • Systemische Therapie
  • Arbeit mit dem Inneren Kind ( Sehr wichtig für Tierhalter, aber auch in allen anderen Lebensbereichen)
  • Schamanische Heilmethoden (Seelenrückholung, Auflösen von Seelenverträgen/Glaubenssätzen, Arbeit mit Krafttieren, Chakren-Auraarbeit, Heilpendeln, etc.)
  • Tiefenpsychologie
  • Naturheilkunde für psychische Prozesse

Supervision für Tiertherapeuten

Manchmal ist es gar nicht so einfach mit kranken oder sterbenden Tieren umzugehen.

  • Verfolgt dich dein „Fall“ auch noch nach Feierabend?
  • Gibt es ein kleinen Hauch von Frustration, Enttäuschung oder sogar Schuldgefühl, wenn du einen kleinen tierischen Patienten verloren hast?
  • Die Operation ist gelungen, aber er wachte nicht wieder auf?
  • Er war schon auf dem Weg der Besserung, aber dann ging es mit seiner Gesundheit bergab?
  • Du hast viel auspropbiert, dein ganzes Wissen angewandt, aber nichts hat geholfen?

Das alles sind Ereingisse, die zu deinem Berufsalltag gehören. Im „Funktionsmodus“ spaltet man die Emotionen, die dazugehören, ab. Man muss ja weitermachen und kann nicht mit jedem Tier „mitleiden.“

Vieles wird „in die Schublade gepackt“: nicht verarbeitet, aber weggepackt. Mit der Routine kommt eine gewisse „Neutralität“ zu den Erkrankungen der tierischen Patienten.

  • Vielleicht möchtest du dich aber auch mal über einen Fall austauschen?
  • Und wie es dir damit geht?
  • Oder wie du mit verärgerten, trauernden menschlichen Klienten umgehen kannst?

Dann begleite ich dich gerne in Fragen aller Art.

Gesamtangebot und Preis

Psychologische Beratung mit Ausarbeitung eines passenden Therapieplanes bei verschiedenen  seelischen Themen.

Erstanamnese (Dauer 60 Min.)
70,00 € inkl. Therapieplan

Einzelstunde (Dauer  60 Min.)
70,00 € – auch per Telefon oder E-Mail

Scroll to Top